BLUE VIKINGS – Nordkap, wir kommen! 17.06. – 02.07.2017

Rallye Tag 9 und weitere… (25.06.) Grenzerfahrung – Welcome to Russia

Sorry für die lange Unterbrechung der Berichterstattung, dies war zum einen Teil den fehlenden mobilen Daten in Russland und zum anderen Teil der 2-tägigen Magenverstimmung vom Webmaster Vito (+Tobi R.) geschuldet. Deswegen werden in diesem Bericht die Tage 9-12 zusammengefasst!

Nach einer entspannten Nacht in unserem Luxus Appartment an einem finnischen See sind wir Richtung Russland aufgebrochen. Anders als andere Teams haben wir nicht einen der im Roadbook vorgegebenen Grenzübergänge genutzt, sondern uns selbst einen ausgesucht.

Viele andere Mitstreiter mussten teilweise 4-5 Stunden für den Grenzübertritt warten, wir waren die einzigen an unserer Grenzstation. Die Grenzbeamten waren mit uns zwar etwas überfordert, aber zu jedem Zeitpunkt mehr als freundlich und zuvorkommend. Nach einer Stunde hatten wir den Stempel und machten uns auf den Weg.

Kurzer Preisvergleich Russland-Deutschland: 1Liter 95er Benzin hier in Russland 57Cent. Rindersteak mit Kartoffeln und Pfefferrahmsoße in St. Petersburg Stadt = 6€! Bei uns…ihr wisst es selbst…

Direkt nach dem Ende der finnischen Asphaltstrasse begann die Schotterpiste mit kindsgroßen Schlaglöchern. Wir brauchten für 150 Km geschlagene 6h um auf die nächst größere E Straße zu kommen. Muli und Kaiser haben gut durchgehalten, man merkt Ihnen die Strapazen jedoch langsam an.

Unser Zwischenziel Petrozawodsk erreichten wir nach anstrengenden 18h Fahrt. Aus diesem Grund gönnten wir uns nach einem Truckerfrühstück im Imbiss eine Nacht im ParkInn Hotel mit integriertem Paulaner Bräustüberl.

Von hier aus starteten wir an Tag 10 (26.06.) gegen 16Uhr in Richtung St. Petersburg, wo wir endlich 2 Tage Zeit für Freizeit und Kultur hatten!
Highlight der Tagesetappe: 3 Bären am Straßenrand ließen sich von uns filmen! 4 von 5 Vikings waren davon sehr begeistert, einer brauchte eine neue Unterhose 🙂

An Tag 12 (28.06.) erreichten wir nach der Abfahrt in St. Petersburg nach etwa 2,5h die Grenze zu Estland. Hier dauerte es etwa 2h, da sich schon viele andere Teams an diesem Übergang befanden um ins schöne Estland einzureisen. Im DutyFree Shop wurden noch einige Liter Vodka und das ein oder andere Mibringsel für die Vikings-Strohwitwen zu Hause eingekauft.

Nach diesem Grenzübertritt ging es zur zweiten großen BSC Party in den Nationalpark Lahemaa nach Raudsilla. Hier kamen wir etwa gegen 18:30Uhr an, gönnten uns erstmal ein Bierchen und schlugen unser Basecamp auf. Vito und Tobi R. waren wegen der Magenverstimmung leider noch nicht 100% fit und gingen relativ früh in die Koje.

Tobi P. und Tom gönnten sich noch unzählige Saunagänge mit isotonischen Getränken (…), Bäder im Hotpot und Abkühlungen im Waldbachlauf! Die Location war unfassbar schön, es standen Blockhütten, Holztipis als Saunen und viele Möglichkeiten bereit um „an Herrgott an guadn Mo sein zum lassen“!

Nach dem letzten Saunagang gegen Mitternacht wurde dann auch Markus aktiv der die klare noch leicht helle Nacht mit einem Estonischen Volkstanz auf dem Mulidach begrüßte!

Heute an Tag 13 (29.06.) gehts weiter nach Lettland! Stay tuned!!!

Naturnachtrag Nordnorwegen: Sichtung von 2 Polarfüchsen im Sommerkleid und einem Weisskopfseeadler.

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

Antworten

© 2017 Blue Vikings